Tiny Loft Grundstücke

Bevor du in dein Tiny Loft einziehen kannst, benötigst du ein Grundstück, auf dem es stehen kann. Neben der klassischen Suche auf den gängigen Online-Immobilienportalen gibt es auch weitere, oft weniger bekannte Möglichkeiten, an ein Grundstück zu kommen. Neben dem Kauf eines Grundstückes bietet sich auch die Pacht, also quasi eine Miete, für die temporäre Nutzung an. Wir haben euch hier eine Liste mit Alternativen und Möglichkeiten erstellt, sodass dem Wunsch nach dem Leben in einem Tiny House nichts mehr im Wege steht.

Grundstücke über Immobilienportale finden

Prinzipiell kannst du auf den bekannten Immoportalen fündig werden. Zusätzlich empfehlen wir dir die Suche bei lokalen Sparkassen und VR-Banken, da diese häufig aufgrund der langen Kundentreue von älteren Besitzern als Vermittler/Makler beauftragt werden.

Grundstückssuche über Behörden & Ämter

Ein weiterer Weg, dein passendes Grundstück zu finden ist der Weg über die Kommunen bzw. deren Bauämtern. Oft gibt es sogenannt Baulückenverzeichnisse, die die Gemeinden anlegen, um „Restgrundstücke“ an einen Eigentümer abgeben zu können. Das Liegenschaftsamt kann dabei genau Auskunft geben.

Zusätzlich bietet der Bund ein Immobilienportal an, genauso die Deutsche Bahn. Dies können auch unter Umständen ungünstige geschnittene Flurstücke sein, die vor allem bei der kleinen Nutzung mit einem Tiny Loft von Vorteil sein können. Die Deutsche Bahn sowie die Kirchen des Landes haben ebenso Portale auf denen man entsprechend fündig wird.

Grundstücke über Versteigerungen & Auktionen kaufen

Ein weiterer Vorteil kann die Zwangsersteigerung sein. Hier wird durch ein Amtsgericht ein Grundstück in einer Auktion versteigert, um so die Ausstände des Gläubigers annähernd zu decken. Die Zwangsversteigerung kann ein gutes Instrument sein, um kostengünstig an wertige Grundstücke zu gelangen. Es ist jedoch auch mit Risiken verbunden, da man oft nicht vorher das Grundstück oder Objekt begehen kann um Altlasten festzustellen. Wir empfehlen jedem sich vorher als Besucher einmal eine Zwangsversteigerung anzuschauen.

Grundstücksrecherche über Blogs & Newsticker

Wie du sicherlich schon festgestellt hast, ist das Thema Tiny House in aller Munde, sodass es eine Vielzahl an Blogs und Webseiten gibt, die darüber berichten. Wir haben euch hier eine Reihe an sehr lesenswerten Portalen zusammengestellt, die immer mal wieder über neue Tiny House Siedlungen informieren.

Du hast ein Grundstück abzugeben oder zu Teilen?

Wenn du ein Grundstück zu verkaufen oder zu verpachten hast, oder wenn du eine Gemeinschaft mit mehreren Tiny House Besitzern gründen möchtest, um dir so ein großes Grundstück teilen zu können, kannst du uns auch eine Mail schreiben. Wir werden dann hier eine Liste mit Grundstücken bereitstellen. Zum Inserieren sende uns die Daten zum Grundstück per Mail:

Ist mein Grundstück für die Bebauung mit einem Tiny Loft geeignet?

Wenn du nicht genau weißt, ob du dein Tiny Loft auf dein Grundstück stellen darfst, gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies vorher heraus zu bekommen. Für den betrieb eines Tiny Lofts sollte dein Grundstück sogenanntes Bauland sein. Hier hast du die Gewissheit, dass du auch ein Haus darauf errichten darfst. Um dies zu erfahren bieten die Bundesländer eigenständige Geoportale an, auf denen alle Grundstücke inkl. Flurstücksnummern erfasst sind. Dort kann man sich genaue Infos zum entsprechenden Grundstück herausfiltern.

Sollte dein Grundstück Gartenland oder Agrarland sein, wird das Ganze schwieriger. Du kannst eine Umwidmung bei der Gemeinde beantragen, jedoch ist dies auch mit Kosten verbunden. Eine erste Anlaufstelle ist immer das zuständige Bauamt der Gemeinde bzw. der Stadt. Hier kann man bereits erste Informationen erhalten.

Um eine rechtlich verbindliche Aussage zur möglichen Bebaubarkeit zu bekommen, gibt es den sogenannten Bauvorbescheid bzw. die Bauvoranfrage. Diese ist rechtlich verbindlich und gewährt einem beim späteren Bauantrag annähernde Genehmigungsfähigkeit. Wir empfehlen allen unentschlossenen Käufern, diesen Weg zu gehen, um kostengünstig und schnell eine Aussage zur Bebaubarkeit zu bekommen.